FC Raiffeisen Au
www.fcau.at


Raiffeisenbank Au
www.raiba-au.at


Expert Hannes Au
www.expert-hannes.at


Vorarlberger Fußballverband
www.vfv.at


Österreichischer Fußballbund
www.oefb.at

Vorarlberger Sportverband ASVÖ
www.vsv.at

Fanfahrt

In der Geschichte hat der FC Raiffeisen Au 59 - und somit die meisten - Meisterschaftsspiele gegen den FC Krumbach bestritten. Nach fast genau neun Jahren Pause treffen diese beiden Teams nun am 9. Spieltag der 3. Landesklasse wieder aufeinander. Daher organisiert der FC Raiffeisen Au eine Fahnfahrt mit dem Bus zu diesem Derby im Vorderwald.

Termin: Samstag, 08.10.2016
Abfahrt: 14.00 Uhr beim Fußballplatz Au
Rückfahrt:
ca. 18.30 Uhr
Kosten: EUR 10,-- pro Person

Anmeldungen bitte bis 03.10.2016 an Herbert Natter (herbert.natter(at)justiz.gv.at oder 0676 88 477 1976)

Der FC Raiffeisen Au freut sich über zahlreiche Unterstützung bei diesem Wälderderby!

Vorschau

Ein Blick auf das Torverhältnis des nächsten Gegners Austria Lustenau 1b sagt eigentlich alles aus über den Absteiger: Die zweitmeisten Tore erzielt, aber gleichzeitig auch die zweitmeisten Gegentore erhalten. Damit kommt am Samstag ein sehr unberechenbarer Gegner nach Au, der mit viel Risiko sein Glück in der Offensive sucht. Die Lustenauer sind in der Saison 2011/12, als der FC Raiffeisen Au aus der 2. Landesklasse absteigen musste, aus der 3. Landesklasse aufgestiegen und konnte sich dort bis zur letzten Saison halten. In der heurigen Spielzeit sind die Leistungen ein Auf und Ab, so konnten sie schon einen 6:0 Sieg gegen Krumbach verzeichnen, mussten aber letztes Wochenende auch eine Niederlage gegen Schlusslicht Götzis einstecken. Mit Samel Karacadal stellen sie hinter unseren beiden Spielern Adrian Svecak und Dominik Helbock den drittbesten Torschützen der Liga. Karacadal hat in den ersten vier Spielen immer getroffen, in den beiden letzten Partien war er aber nicht mehr erfolgreich.

Auch beim FC Raiffeisen Au lohnt sich ein Blick auf das Torverhältnis: Die meisten Treffer erzielt, die wenigsten erhalten! Dass man nicht viele Gegentore bekommt, ist nicht neu. Aber die tolle Offensivstärke ist sicher ein Plus des FC Raiffeisen Au in dieser Saison. Und gerade in den Heimspielen konnte diese bisher immer wieder gezeigt werden. 14 Heimtore in vier Spielen sprechen eine deutliche Sprache. Die Fans dürfen sich also wieder auf eine offensive Auer Mannschaft einstellen, die im fünften Heimspiel der Saison den vierten Sieg einfahren will.

Ewige Bilanz Austria Lustenau 1b: 1. Spiel am 12.10.2002
18 Spiele: 8 Siege / 2 Siege / 8 Niederlagen
Torverhältnis: 28:28

Aufgrund des Studiums von Trainer Clemens Sutter findet das 1b Heimspiel ausnahmsweise am Sonntag statt, Gegner ist der FC Koblach 1b. Die Koblacher sind gut in die Saison gestartet. Ab dem dritten Spieltag setzte es dann aber nur mehr Niederlagen. Umso überraschender, dass sie dann am letzten Wochenende den Aufstiegskandidaten FC Sulzberg 1b gleich mit 7:1 besiegen konnten. Auch wenn die Sulzberger aufgrund einer roten Karte früh einen Mann vorgeben mussten, zeigt es doch, dass die Koblacher durchaus eine gute Mannschaft stellen. Zumal spielt deren erste Mannschaft in der Landesliga und ist schon am Samstag im Einsatz. Aber auch unser 1b kann optimistisch in dieses Heimspiel gehen. Besonders zuhause waren die Leistungen auch gegen Teams aus dem vorderen Tabellendrittel durchaus ansehnlich. Kann nach vorne noch etwas mehr Durchschlagskraft entwickelt werden, ist ein Erfolg sicher möglich. Das wäre auch wichtig, um den Platz im Tabellenmittelfeld abzusichern.

Spieldaten:
Samstag, 01.10.2016:     16.00 Uhr: FC Raiffeisen Au I – Austria Lustenau 1b
                                     Schiedsrichter: Music/Balac/Elabellaoui

Sonntag, 02.10.2016:      16.00 Uhr: FC Raiffeisen Au 1b – FC Koblach 1b
                                     Schiedsrichter: Gilly/Buyar/Simma

weitere Spiele:
Samstag, 01.10.2016:    13.45 Uhr: U18: FC Raiffeisen Au – FC Nüziders
Sonntag, 02.10.2016:    10.30 Uhr: U13: FC Raiffeisen Au – SPG Rheindelta
                                   11.00 Uhr: U11: SPG Schwarzenberg – FC Raiffeisen Au
                                   12.30 Uhr: U12: FC Raiffeisen Au – FNZ Hinterwald B
                                   14.00 Uhr: U14: FC Raiffeisen Au – FC Sulz

ABGESAGT: Mädchen U16: FC Raiffeisen Au – FC Lustenau
                                  

Erster Sieg gegen die SPG Hochmontafon

Am Samstag ging es für den FC Raiffeisen nach St. Gallenkirch zur SPG Hochmontafon. Gegen diesen Gegner gab es im ersten Meisterschaftsspiel des Jahres, nämlich am 26. März 2016, eine der bittersten Niederlagen in den letzten Jahren. Mit einer 1:7 „Packung“ haben uns die Gastgeber damals wieder in den Bregenzerwald heimgeschickt.
Der FC Raiffeisen Au nahm mit dem aktuellen Spiel aber eindeutig Revanche. Unsere Mannschaft ließ sich durch die aggressive Spielweise der SPG Hochmontafon nicht beeindrucken und siegt durch Tore von Adrian Svecak (3) und Dominik Helbock in St. Gallenkirch mit 4:0. Damit gelang im dritten Aufeinandertreffen für die Auer der erste Punktegewinn überhaupt gegen die neugegründete Montafoner SPG. Mehr im Spielbericht

Das 1b zeigte bei der im Vorarlberger Fußball am längsten ungeschlagenen Mannschaft Viktoria Bregenz 1b keine schlechte Leistung, am Ende waren die Gastgeber aber cleverer und siegten 3:1. Alle drei Treffer für die Bregenzer erzielte Oguzhan Sahin, der Führende der Torschützenliste der 5. Landesklasse Unterland. Der Anschlusstreffer von Mario Feurstein in der 84. Spielminute kam leider zu spät. Bemerkenswert das Durchschnittsalter unserer 1b-Mannschaft mit 19,6 Jahren!

Ergebnisse der Nachwuchsspiele:
U18: Admira Dornbirn B – FC Raiffeisen Au   5:3 (2:2)
Tore: Gian Luca Fink (2), Paul Schwarzmann

U14: FC Koblach – FC Raiffeisen Au   2:9 (1:5)
Tore: Josef Bär (4), Lea Lipburger, Markus Böhler, Paul Berchtold, Markus Dünser, Eigentor

U13: FC Hard B – FC Raiffeisen Au   1:11 (0:6)
Tore: Jonas Kohler (3), Nico Helbock (3), Christopher Olivier (2), Paul Riedlinger, Marco Feurstein, Nico Beer                                   

U11: FC Raiffeisen Au – FNZ Hinterwald   5:3 (4:1)
Tore: Rafael Muxel (2), Marco Muxel (2), Kaspar Pfefferkorn

Mehr zu den Nachwuchsspielen und zu den Heimturnieren von U7 und U9 in der aktuellen Nachwuchs-Info.

Erfolgreiches Wochenende

Die richtige Reaktion zeigte der FC Raiffeisen Au nach der Niederlage am letzten Sonntag in Altach. Im Heimspiel gegen den SV Lochau 1b besann sich unsere Elf wieder auf ihre (Heim-)Stärken und gewann ungefährdet mit 4:0. Die Tore erzielten Adrian Svecak und Dominik Helbock in der ersten Halbzeit, unser Spielertrainer Dominik Helbock traf auch nach Seitenwechsel, Simon Moosbrugger komplettierte den 4:0-Erfolg.
Zum Spielbericht

Im Vorspiel hatte das 1b den FC Sulz 1c zu Gast. Die Partie war quasi nach drei Minuten schon entschieden, als Werner Gasser zum 1:0 traf, gleichzeitig auch der Endstand.

Wir gratulieren unseren Kampfmannschaften zum erfolgreichen Wochenende - weiter so!

weitere Spiele:
U18: FC Raiffeisen Au – FC Götzis   4:1 (2:1)
Tore: Gian Luca Fink (2), Daniel Bayer, Lukas Feurstein

Mädchen U16: SPG Schwarzenberg – FC Raiffeisen Au   7:0 (5:0)

U14: FNZ Vorderwald - FC Raiffeisen Au   2:5 (0:1)
Tore: Josef Bär (2), Lea Lipburger, Marco Feurstein, Markus Böhler

U14: FC Raiffeisen Au – SPG Hofsteig B   6:2 (2:2)
Tore: Josef Bär (2), Lea Lipburger, Paul Berchtold, Markus Dünser

U13: FC Raiffeisen Au – FC Höchst   10:4 (6:2)
Tore: Christopher Olivier (4), Nico Helbock (2), Marco Feurstein (2), Jonas Kohler, Eigentor

U12: FC Alberschwende – FC Raiffeisen Au   1:9 (0:4)
Tore: Marco Muxel (4), Christopher Olivier (3), Elias Purin (2)

U11: FC Raiffeisen Au – FNZ Vorderwald A   8:1 (4:1)
Tore: Jonas Zündel (2), Silvan Türtscher, Kaspar Pfefferkorn, Ägidius Schatz, Xaver Berlinger, Rafael Muxel, Eigentor

Auch den erfolgreichen Nachwuchsmannschaften gebührt ein großes Lob! Mehr zu diesen Spielen in der aktuellen Nachwuchs-Info.

Das Stickeralbum des FC Raiffeisen Au...

... ist seit dem 3. September verfügbar. Und bereits in der ersten Woche hat sich ein richtiger Sport daraus entwickelt. Kinder, Jugendliche und Erwachsene: Alle sind gleichermaßen im Sammel- und Klebefieber! Bestätigten Meldungen zufolge gab es sogar schon Tauschtreffs unter den eifrigsten Sammlerinnen und Sammlern.

Im Stickerheft sind neben Spielerinnen, Spielern sowie Trainerinnen und Trainern aller Mannschaften (insgesamt 237 Sticker zum Sammeln und Einkleben) auch allgemeine Informationen zum FC Raiffeisen Au (Vorstand, Chronik, Medienberichte) zu finden. Fotos ermöglichen zusätzlich einen interessanten Rückblick auf sportliche und gesellschaftliche Höhepunkte der Vereinsgeschichte. Noch reizvoller wird das Stickeralbum durch interaktive Spiele und Rätsel.

Der FC Raiffeisen Au dankt allen Sponsoren und Gönnern, die es überhaupt ermöglicht haben, dass das Stickeralbum Wirklichkeit wurde. Ein besonderer Dank gilt dem Initiator, unserem Nachwuchsleiter Wolfgang Fuchs.

 

Informationen und Facts zum Stickeralbum:

Erhältlich bei: ADEG Berlinger Au, ADEG Strolz Schoppernau, SPAR Moosbrugger Au, Kiosk des FC Raiffeisen Au

Album: 5 €
Kuvert mit 12 Stickern: 1,50 €

Video zum Stickeralbum

Abhakvorlage, um bei der Fülle von Stickern nicht den Überblick zu verlieren (zur Verfügung gestellt von Alfred Madlener)


Der FC Raiffeisen Au wünscht weiterhin viel Spaß mit dem Stickeralbum 2016/17!

Erste Saisonniederlage

Die Statistik gegen den Gegner des FC Raiffeisen Au am vergangenen Wochenende, den SCR Altach 1b, konnte leider nicht aufgebessert werden. Im 13. Aufeinandertreffen musste man die 9. Niederlage hinnehmen. Unserem Team gelang es nicht, sich auf den großen Platz in der cashpointarena in Altach einzustellen. Bei drückendheißen Temperaturen geriet man in der ersten Halbzeit mit 0:2 in Rückstand. Nach Seitenwechsel verkürzte Dominik Helbock mit einem herrlichen Weitschuss zwar auf 1:2, nach 90 Minuten blieb es aber bei diesem Ergebnis. Damit musste der FC Raiffeisen Au mit der ersten Saisonniederlage wieder nach Hause fahren.

Sicherlich einfacher vorgestellt hatte sich das 1b des FC Raiffeisen Au das Antreten beim FC Mäder 1b. Erstmals in dieser Saison war unser Team als Favorit ins Spiel gegangen, die Gastgeber hatten in der bisherigen Saison alle Spiele verloren, zwei davon sogar zweistellig. Mäder 1b erwies sich als wirklich schwach, unser 1b zeigte sich aber ebenfalls nicht von seiner besten Seite. Nach einer torlosen ersten Halbzeit erzielte Werner Gasser bei seinem Comeback nach einer Verletzung die erlösenden zwei Treffer zum 2:0-Sieg. 

Im Spielbericht gibt es dieses Mal auch einen Kurzbericht vom 1b-Spiel.

Die weiteren Ergebnisse (Mehr in der Nachwuchs-Info):
U18: FC Nenzing – FC Raiffeisen Au   5:4 (3:2)
Tore: Lukas Feurstein (2), Gian Luca Fink, Stefan Schmidinger

U16 Mädchen: FC Raiffeisen Au – SPG Kennelbach   2:5 (1:3)
Tore: Lea Lipburger, Laura Bayer

U13: FC Raiffeisen Au - SPG Hörbranz   1:0 (0:0)
Tor: Christopher Olivier

U13: FNZ Vorderwald – FC Raiffeisen Au   4:7 (2:3)
Tore: Nico Helbock (3), Christopher Olivier, Marco Feurstein, Nico Beer, Eigentor

U12: FC Raiffeisen Au – SPG Schwarzenberg   9:0 (3:0)
Tore: Nico Helbock (4), Christopher Olivier (3), Marco Muxel (2)

U11: FNZ Vorderwald B – FC Raiffeisen Au   ABGESAGT

Training der Nachwuchsmannschaften

Am 23.08. startete auch die U9 wieder ins Training. Gerade in den jüngeren Altersklassen sind Neulinge (Buben und Mädchen) immer willkommen. Bei der U9 sind das die Jahrgänge 2008 und 2009, Mädchen dürfen jeweils ein Jahr älter sein. Training ist immer Dienstag und Donnerstag um 17 Uhr.

Am 29.08. legt dann auch die U7 wieder los. Auch hier ist jeder Neueinsteiger ab Jahrgang 2010 und jünger herzlich willkommen, Training ist immer Montag und Mittwoch um 17 Uhr.

Trainingszeiten der restlichen Nachwuchsmannschaften:
U11: Jahrgänge 2006 und 2007
Training Dienstag und Freitag jeweils 17 Uhr

U12: Jahrgänge 2005 und 2006
Training Dienstag und Freitag jeweils 18 Uhr

U13 und U14: Jahrgänge 2003 und 2004
Training Montag und Donnerstag jeweils 18 Uhr

U18: Jahrgänge 1999 bis 2002
Training Dienstag, Mittwoch und Freitag jeweils 18.30 Uhr

Mädchen U16: Jahrgänge 2000 bis 2004
Training Montag und Mittwoch jeweils 18 Uhr